+ Die Faszientherapie - ist Bestandteil der osteopathischen Behandlung. +

 


Das Fasziensystem kann man sich als eine Art dreidimensionales bindegewebiges Netzwerk vorstellen, das alles im Körper miteinander verbindet.


Dieses dichte Gebilde aus Kollagenfasern, umgibt alle inneren Organe, es durchzieht den Bauch- und Brustraum, kleidet den Schädel aus, umhüllt Nerven und Blutgefäße und durchzieht, separiert und umgibt die gesamte Muskulatur. Auch beim Abtransport der Lymphflüssigkeit spielen sie eine wichtige Rolle.


Wenn die Faszien verkleben oder verhärten, kann das die Ursache für körperliche Probleme und verminderte Leistungsfähigkeit sein. Spannungen in diesem System können Schmerzen auslösen und somit für viele Beschwerdebilder verantwortlich sein. Das Prinzip ist bei Mensch und Tier gleich.


Zur Behandlung  gibt es eine Vielzahl von osteopathischen Techniken, welche je nach Problematik und Befund miteinander kombiniert werden. Um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen wird die  Therapie individuell auf das Tier abgestimmt.

 

+ Unterwasserlaufband / Aquatherapie +

 

Ob Hund oder Katze – Ihren Vierbeiner führen wir behutsam ins Unterwasserlaufband.
Ohne Stress und Druck gelangen die Tiere selbstständig über eine Rampe
auf das Laufband. Um die richtige Wasserhöhe zu bestimmen,
beobachten wir Ihren Liebling beim befüllen des Therapiebeckens ganz genau.
Mit Leckerchen und beruhigenden Worten, unterstützen wir auf sanfte Weise die ersten Schritten – stets unter Rücksichtnahme auf eine angemessene Geschwindigkeit.

+ Viszerale Osteopathie +

 

Ein lehrreiches und interessantes Wochenende liegt hinter mir.

Die viszerale Osteopathie beschäftigt sich mit den Organen im Brust-, Bauch- und Beckenraum.

Sowie deren Zusammenhang und Auswirkung auf den Bewegungsapparat, das Nervensystem und die Extremitäten.

 

Sie möchten mehr über die Viszerale Osteopahtie erfahren, dann sprechen Sie uns an.

 

 

+ Unser Novafon hat einen *mobilen* kleinen Bruder bekommen +

 

Dadurch können wir die angenehme Schallwellen Vibrationstherapie - neben der Praxis - nun auch bei Ihrem Pferd vor Ort anwenden.

 

Anwendungsgebiete:

  • Arthrosen
  • Überbelastungen
  • Muskelverhärtungen
  • Muskelkrämpfe
  • Durchblutungsstörungen
  • Verspannungen
  • Sehnenproblemen

 

Wirkungsweise:

Das Novafon findet Anwendung bei starken Verspannungen, eingeschränkten Bewegungsabläufen sowie Nerven- und Gelenksproblemen.

Das Gerät arbeitet mit periodisch mechanischen Schwingungen in einem niederfrequenten Bereich von 50-100 Hz, die bis zu 8cm tief in das Gewebe geleitet werden. Durch diese besondere Tiefenwirkung kann der Durchblutungsprozess gefördert, der Stoffwechsel angeregt und die Zellstruktur aktiviert werden.

 + Spondylose +

 

So wohltuend kann die Schmerzbehandlung mit dem Moyave Flächenpad sein.

Neben der Lichttherapie wird die verspannte Rückenmuskulatur manuell gelockert.

+ Übergabe im Tierheim +

 

Am 15.10.2017 fand die Aktion "Hunde-Fotoshooting für einen guten Zweck" statt. Es hat richtig viel Spass gemacht und wir durften viele wundervolle Hunde mit ihren lieben Zweibeinern kennen lernen.

 

Simone Remy hatte so viele unterschiedliche Hunde vor der Kamera, dass jedes Foto ganz individuell und einzigartig geworden ist.

 

Und jetzt der Oberhammer! Wir konnten durch das Shooting die stolze Summe von 782 € ans Tierheim Mayen spenden!!!!!!

 

Ich möchte mich auch hier noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken! Durch Euch konnten wir den Tag so wundervoll gestalten und diese Summe spenden !!!!!

+ Hunde-Fotoshooting für einen guten Zweck +

 

Ich freue mich, dass Sie sich zum „Hunde-Fotoshooting für einen guten Zweck“ anmelden möchten.

 

Bitte beachten Sie, dass nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung steht und die Termine im 15 Minuten-Takt vergeben werden.

 

Pro Anmeldung kann nur ein Termin ausgewählt werden. Möchten Sie einen weiteren Hund anmelden, ist ein erneuter LogIn notwendig.

 

Bitte geben Sie neben Ihrem Namen noch eine Rufnummer oder Email-Adresse an. Die Daten werden vertraulich behandelt und sind für weitere Teilnehmer nicht sichtbar.

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen unter der Rufnummer 0160/7006640 zur Verfügung.

 

Hier geht es zur Anmeldung

 
***Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren. ***

 

Dies hat uns Findus in den letzten Monaten täglich gezeigt! Denn Mitte Mai wurde der scottish Fold Kater von seinen Besitzern reglos im Garten gefunden. Er zeigte keine Reaktion... keine Bewegung... nichts... nur eine ganz flache Atmung...


Die Besitzer haben nicht lange gefackelt und sind sofort mit ihm in die naheliegende Tierklinik gefahren. Die Diagnose: Zusammenbruch des Zentralen Nervensystem...

Schock!!!! Was nun??? Euthanasie (Einschläfern) ???

 

Findus ist gerade einmal 2 Jahre. Die Entscheidung war schnell klar: Findus muss Leben!


Nach 7 Tagen wurde der Kater dann aus der Klinik entlassen. Nur konnte er leider zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht laufen, geschweige denn sitzen!

 

Und da kam ich ins Spiel... und an diesen Anruf erinnere ich mich ganz genau!


Gerade war ich mit meinen Hunden draußen, als mein Handy klingelte... Frau W. (Findus Frauchen) schilderte mir am Telefon kurz und knapp das der kleine Mann gelähmt sei. Etwas irritiert frage ich wo die Lähmung denn sei ... als ich irgendwann die Situation vollständig verstand, hatte ich Angst ! Angst vor dem ersten Termin... Angst den kleinen Kater reglos in seiner Box zu sehen ... Angst Findus nicht helfen zu können... Angst Frau W. zu enttäuschen...

 

Aber die Zuversicht der Besitzer und der Kampfgeist von Findus haben mir ganz schnell gezeigt, dass meine Bedenken unbegründet waren.

 

Findus ist nicht gerade ein großer Freund der Physiotherapie, aber er lässt die Massagen und Mobilisationen brav über sich ergehen und arbeitet bei den aktiven Übungen tapfer mit.

Zuhause übt Frau W. täglich mit ihm - was maßgeblich zu Findus Erfolg beigetragen hat.

 

Nach 2,5 Monaten ist Findus wieder so fit, dass er alleine durch den Garten tigert, im Katzenklo scharrt und sogar wieder auf Stühle klettert.

 

Ich glaube er hat nicht nur mir gezeigt, dass wir unsere Ängste überwinden müssen- und es sich immer lohnt zu kämpfen!

 

Ich kann es immer noch nicht glauben und bin unfassbar stolz auf den kleinen Kerl!     

https://www.youtube.com/watch?v=h0yxcy4gwwo

+ Jedes Lebewesen hat ein Recht auf Leben +

 

Kürzlich waren die beiden zauberhaften Kaninchen Chilly und Nala bei mir in der Praxis.

 

Beide Kaninchen wurden an Ostern verschenkt. Durch einen Sturz - vom Arm der Besitzer - haben sich beide ihr linkes Hinterbeinchen gebrochen.

 

Die damaligen Besitzer haben Chilly zum Tierarzt gebracht um ihn einzuschläfern. Die Tierärztin hat sich auf Grund des jungen alters von Chilly gegen eine euthanasia entschieden und stattdessen das linke Hinterbeinchen amputiert.

 

Nala ist ihrer damaligen Besitzerin ebenfalls vom Arm gesprungen und musste anschließend 3 Monate ohne Behandlung mit dem Trümmerbruch leben. Als das Kaninchen mehr Arbeit als Vergnügen bereitete, hat man sie einfach abgeben. Anschliessend wurde Nala versorgt und lebt nun ebenfalls mit 3 Beinchen.

 

Frau B. hat beide Kaninchen bei sich aufgenommen. Dort leben sie mit 3 weiteren Häschen auf 80qm!!! Frau B. kümmert sich rührend um die zwei und hat das Gehege den Anforderungen entsprechend gebaut.
Chilly und Nala haben mir heute gezeigt, dass man auch mit 3 Beinchen springen und flitzen kann !

 

Diese Schicksale haben mich so sehr berührt, dass ich die Gelegenheit nutzen möchte um zu verdeutlichen, dass Hasen keine Spielzeuge für Kinder sind! ! !
Auch kann bei einem Hasenstall, in der Größe von 120x50cm, absolut nicht die Rede von artgerechter Haltung sein! ! !

Bitte denkt beim Kauf von jedem Lebewesen daran - egal wie klein es auch sein mag- Tiere sind kein Spielzeug und keine Oster-/Weihnachts- oder Geburstagsgeschenke und wir übernehmen die Verantwortung für sie!!!

 

+ Rocky +

 

Der Fall des kleinen Bollerkopfs liegt mir ganz besonders am Herzen. Denn Rocky lebt aktuell im Tierheim Mayen und sucht noch seine Familie.

Der coole Bully erlitt am 02.03.2017 einen Bandscheibenvorfall. Da seine Hinterläufe bereits gelähmt waren, ging es sofort in die Klinik wo eine Notoperation durchgeführt wurde.

Nachdem die Wunde gut abgeheilt war, wurde Rocky mir am 13.03.2017 vorgestellt. In der ersten Sitzung haben wir uns erst einmal kennengelernt und eine Woche später dann mit dem Training auf dem Unterwasserlaufband begonnen. Bereits 14 Tage später konnte Rocky schon für einige Minuten stehen und mit Unterstützung laufen! Heute geht er endlich wieder alleine und ohne Hilfe spazieren.

Leider ist Rocky nicht immer ganz einfach. Er braucht eine ganz klare und absolut konsequente Erziehung. Der kleine Dickkopf weiß ganz genau, wann Menschen schwächeln und nutzt diese Gelegenheiten schamlos aus.

Rocky hat seine Lieblingsmenschen. Das sind die Menschen, die ihm nicht alles durchgehen lassen, sondern ihn wieder von seinem Thrönchen runterholen und ihn auf den Boden der Tatsachen zurückbringen.

Mit denen spielt er, kuschelt er und verteilt fleißig Küsschen. Er kann so ein lieber, anhänglicher und auch unkomplizierter Schatz sein, wenn man die Regeln beachtet und ihn ganz genau zu lesen weiß.

Rocky sucht Menschen, die mit ihm anfangs durch eine harte Zeit durchmüssen, um in eine positive Zukunft gucken zu können. Er wurde in seinem kurzen Leben hin- und hergereicht, bis er als Fundhund ins Tierheim Mayen kam.

Rocky wird nur an hundeerfahrene Menschen vermittelt, die keine kleinen Kinder in der Familie haben und die es sich zutrauen, ihn in die richtige Bahn zu lenken.

Hier erfahrt ihr alles über Rocky und sein Schicksal:

 

http://www.tierschutzverein-mayen.de/?p=38744

+ DornTherapie und Breuss Massage +

 

Die dynamische Wirbelsäulen- und Gelenkmassage ist eine sehr schonende, schmerzfreie und vor allem sehr effektive Behandlung in der Tierphysiotherapie.

 

• Akuten und chronischen Rückenproblemen
• Wirbelblockaden
• Athropien
• Schmerz
• Lahmheit
• Taktunreinheit
• Fehlstellungen
• Verhaltensveränderungen
• schlechte Nahrungsaufnahme

 

Blockaden oder Verschiebungen der Wirbel, so genannte Subluxationen, können verschiedenste Wirkungen auf den Körper und die Muskulatur haben. Bei einer Subluxation sind einer oder mehrere Wirbel so schlecht ausgerichtet, dass die Statik der Wirbelsäule gestört ist. Dies führt einerseits zu Muskelverspannungen und meist damit verbundenen Schmerzen und kann andererseits verschiedenste Organe und Funktionsabläufe im Körper stören.

Sie möchten mehr zu dem Thema erfahren? Sprechen Sie mich an.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierphysio Bianca Gesellgen